Wurzelbehandlungen

Wurzelbehandlungen (auch endodontische Behandlungen) haben bei Patienten einen schlechten Ruf. Gibt es doch viele Vorurteile, dass diese Behandlung unangenehm, langwierig und schmerzhaft ist. Richtig ist aber, dass es nur in ganz wenigen Ausnahmefällen nicht gelingt, die Schmerzen mit einer Lokalanästhesie auszuschalten. In diesen Ausnahmefällen muss die Behandlung medikamentös vorbehandelt werden, damit das Lokalanästhetikum wirken kann.

Es ist wichtig zu wissen, dass eine endodontische Behandlung meistens die letzte Möglichkeit ist, einen Zahn zu retten. Deshalb ist es auch ganz besonders wichtig, dass eine Wurzelbehandlung sorgfältig ausgeführt wird. In meiner Praxis stehen dazu mehrere begleitende Maßnahmen zur Verfügung.

Maschinelle Aufbereitung der Wurzelkanäle

In vielen Fällen ist es möglich, die Wurzelkanäle mit einem speziellen Gerät maschinell, rotierend zu bearbeiten. Die Aufbereitung erfolgt dann nicht in der für den Patienten sehr unbequemen „Handarbeit“ mit Feilen durch den Zahnarzt. Die maschinelle Aufbereitung führt wesentlich schneller und komfortabler für den Patieten zum Abschluss dieser unbeliebten Behandlung.

Elektrometrische Wurzelkanal-Längen-Messung ( Raypex )

Es ist für den langfristigen Erfolg einer Wurzelbehandlung entscheidend wichtig, dass die Aufbereitung der Wurzelkanäle vollständig erfolgt. Da Zahnwurzeln unterschiedlich lang sind, ist es wichtig, die genaue Länge zu ermitteln. Ein sehr genaues Verfahren ist die sogenannte elektrometrische Längenvermessung, bei der die Länge der Wurzelkanäle elektronisch ermittelt wird.

Sterilisation der Wurzelkanäle mit Sauerstoffplasma (Ozon)

Bei diesem Verfahren wird Sauerstoffplasma (Ozon) mit einer speziellen, sehr feinen Kanüle direkt in die Wurzelkanäle geleitet. Es eliminiert dort Bakterien, Viren und Pilze, ohne körpereigene Zellen zu schädigen. Das Besondere daran ist, dass auch die sonst nicht zugänglichen Wurzelnebenkanäle durch das Sauerstoffplasma (Ozon) ebenfalls beflutet und sterilisiert werden. Eine so vorbereitete Wurzelfüllung hat die besten Voraussetzungen für einen dauerhaften Erfolg. Ein weiterer, sehr großer Vorteil ist,  dass die Wurzelbehandlung oft in einer einzigen Behandlung zum Abschluss gebracht werden kann. Häufige Sitzungen zum Wechsel der desinfizierenden Einlagen (auch medizinische Einlage genannt) entfallen.